Auszug aus dem Vorstandsprotokoll Juli

Erfolgreiche Vereinsanlässe und Kurse

„De Schnellscht“ und auch das alljährliche Pfingstfussballturnier waren wie immer bestens organisiert. Bedingt durch die gute Witterung konnten wir viele Teilnehmer und Zuschauer begrüssen. Dies hat sich auch bei den Einnahmen positiv bemerkbar gemacht.

Einnahmen „De Schnellscht …“   Fr. 1’577.55
Einnahmen Pfingstturnier    Fr. 2’195.90

Für das nächste Jahr wird abgeklärt, ob beim „Schnellschte …“ Partyzelte aufgestellt werden könnten. Sie würden nicht nur sehr gediegen aussehen, sondern geben einen guten Schattenspender und Schutz für die Helfer und das Essen ab. Der Mehraufwand ist gering einzuschätzen, da die modernen Zelte leicht aufzuspannen sind.

Im Tanzkurs haben sich am ersten Abend ca. 15 Pärchen eingefunden. Schnell waren auch die Männer, die zuerst noch skeptisch waren, von den tollen Tanzrhythmen begeistert. Mit viel Witz, gutem Fachwissen und einem Auge fürs Detail führte der Tanzlehrer Pascal Porchet durch den Kurs. Diverse Teilnehmer fragten nach, wann ein solcher Kurs wiederholt werden könnte.

Am Kickpowerkurs haben 20 Personen teilgenommen. Es gab viele positive Feedbacks von den Teilnehmern, die ein solches Training am liebsten regelmässig besuchen würden.

Einnahmen Tanzkurs    Fr. 1’439.60
Einnahmen Kickpowerkurs    Fr. 1’058.–

Jugitag
77 Kinder sind am 15. Juni in Wil gestartet. Angemeldete Jugikinder, die ohne triftigen Grund nicht gestartet sind, müssen das Startgeld von 18.– selbst bezahlen. Es haben sich 41 Kinder für den Jugifinal qualifiziert und es durften 8 Podestplätze bejubelt werden.

Jugifinal
Am 31. August 2008 werden 36 Kinder, 21 Mädchen und 15 Knaben, nach Bichelsee an den Jugifinal reisen.

Neue Jugizeit für J+S-Riege
Versuchsweise wird die J+S-Riege im laufenden Schuljahr, dienstags in der Sproochbrugg, von 18.15 – 19.45 Uhr turnen (bisher 18.45 – 20.15 Uhr). So kommen die Kinder früher nach Hause.

Es konnten am Zentralschweizerischen Sportfest der Sport Union vom 31.5./1.6. in Kerns 8 Auszeichnungen gewonnen werden. Im Sektionswettkampf erreichten die Teilnehmer fast 1 Punkt mehr als in den letzten zwei Jahren.
Einen super Schlusspunkt setzte das Netzballturnier am Sonntag. Dieses fand im Sand statt und war erst einige Tage vor dem Turnfest organisiert worden. An Maria Allenspach und Brigitte Meier richtet der Vorstand einen besonders herzlichen Dank: sie leisteten während der beiden Tage Einsätze als Kampfrichter in verschiedenen Disziplinen.

Die Mitarbeit des TVNH an der UBS-Arena in St. Gallen während der EURO 08 wurde mit dem Finaltag abgeschlossen. Aus verschiedenen Gründen, unter anderem auch wegen des schlechten Wetters in der ersten EURO-Woche, konnten nur etwa 50 % der angekündigten Arbeitseinsätze geleistet werden. Der TVNH und die Helfercrew’s haben viel Lob geerntet. Sobald die in Aussicht gestellten Löhne eingehen, werden sie den Helfern ausbezahlt.

Für den Vereinsabend 2008 zeichnet die Aktivriege verantwortlich. Er findet auf dem Gelände der Sproochbrugg statt und man darf sich auf ein paar tolle Wettkämpfe der „anderen Art“ freuen.

Diverses
Es können definitiv keine Vereins-Trainer-Nachbestellungen mehr getätigt werden, diese sind nicht mehr im Handel erhältlich.

Sepp Meier gibt seinen Rücktritt auf die nächste HV bekannt. Nach 11 Jahren Vorstandstätigkeit möchte er gerne jemand anderem die Möglichkeit geben in diesem Gremium mitzuwirken.

An der SUOS-Vorstands-Sitzung wurde über das Sportfest 2012 diskutiert. Im Moment möchte man den Event gerne an Gossau vergeben. Es handelt sich um ein schweizerisches Sportfest. Im Moment sieht es so aus, dass der Gesamtverein des Fortitudo Gossau das Sportfest nicht organisieren will, sondern die ihm unterstellten Riegen. Allenfalls wären diese Riegen froh um die tatkräftige Unterstützung von Vereinen aus der Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube
Instagram