Die schnellsten Beine der Gemeinde

Der TV Niederhelfenschwil führte seinen traditionellen Auffahrtsanlass in der Sproochbrugg durch.

Bilder

Bei besten Bedingungen und vorsommerlichen Temperaturen wurde auf der Spielwiese des Oberstufenzentrums Sproochbrugg „Dä schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“ ausgetragen. Es entwickelte sich ein stimmungsvolles, familiäres Sportfest. Vor dem Sportanlass feierten die Katholiken einen Feldgottesdienst zum Fest Christi Himmelfahrt.

Der alte Brauch der Flurprozession konnte dieses Jahr am Fest Christi Himmelfahrt planmässig durchgeführt werden. Im Sternmarsch bewegten sich die Prozessionsteilnehmenden aus den Dörfern Niederhelfenschwil, Zuckenriet und Lenggenwil zum Oberstufenzentrum Sproochbrugg.  Den Feldgottesdienst zelebrierte Bernhard Gemperli, der den ortsabwesenden Pfarrer Reto Oberholzer vertrat. Ein Bläserensemble der Jugendmusikschule Wil-Land unter der Leitung von Mario Wick umrahmte die Feier.
Wie seit vielen Jahren organisierte der TV Niederhelfenschwil anschliessend auf den Sportanlagen der Sproochbrugg einen Sportanlass, bei dem es um die schnellsten Sprinter der Gemeinde geht. Er wurde von der Männerriege und den Damenriegen des Turnvereins Niederhelfenschwil organisiert. Auf dem Pausenplatz führten die Organisatoren eine Festwirtschaft, die vor allem über die Mittagszeit und zur Rangverkündigung sehr gut besetzt war.

Mitmachen kommt vor dem Rang
Rund 100 Mädchen und Knaben und einige wenige Aktive traten am Vormittag zu den Sprint-Vorläufen an. Auf einer 70m-Strecke auf der Spielwiese liefen sie um den Einzug ins Finale. Die schnellsten vier Sprinterinnen und Sprinter der zwölf Alterskategorien schafften die Qualifikation. Im Vordergrund standen der Plausch am Wettkampf und der olympische Gedanke „Mitmachen kommt vor dem Rang“. Dennoch traten viele Buben und Mädchen mit sportlichem Ehrgeiz an und spurteten mit vollem Elan über die Bahn, angefeuert von ihren Kameraden und Eltern.

Hindernislauf beliebt
Nach der Mittagspause wurde als Rahmenwettkampf ein kurzer Hindernislauf angeboten. Rund 70 Väter, Mütter oder ältere Geschwister starteten mit ihren Sprösslingen. Die schnellsten Zeiten erzielten Tim und Sven Benz und Marco Thalmann, Niederhelfenschwil, alles Sprösslinge von Mitgliedern des TVN. Offenbar haben sie die sportlichen Gene ihrer Eltern geerbt. Als weitere Freizeitbeschäftigung konnten sich die Kinder beim Flaschenfischen versuchen.

Medaillen
Am Nachmittag stieg die Spannung, als die Qualifizierten zu den Finalläufen antraten. Als Tagesschnellster liess der Vereinskassier Philipp Hengartner, Mitglied der Aktivriege, seine Kameraden Damian Gahlinger und Franz Seliner hinter sich. Bei den Damen spurtete Tanja Rüegg, Niederhelfenschwil mit der Bestzeit über die Kurzstrecke. Den ersten drei Rangierten winkten in allen Kategorien Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Weitere Spitzenränge wurden mit einem Getränkegutschein belohnt.

Ranglistenauszug

Mädchen, Frauen

Kat. A (Jg. 2004-08): 1. Rang  Vivienne Keel, Niederhelfenschwil; 2. Samira Koller, N; 3. Mia Germann, Lenggenwil, 4. Lia Thalmann, N
Kat. B (Jg. 2002-03): 1. Fabien Koller, N; 2. Kristina Schaltegger, Zuckenriet; 3. Marisa Atz, Z; 4. Riana Krämer, N
Kat. C (Jg. 1999-2001): 1. Simona Künzle, N; 2. Mirjam Kleger, N; 3. Sarina Weber, Z; 4. Olivia Jung, N
Kat. D (Jg. 1996-98): 1. Melina Moser, N; 2. Sabrina Klaus, Z; 2. Eveline Kleger, N; 4. Lorena Näf, Z
Kat. E (Jg. 1984-95): 1. Tanja Rüegg, N; 2. Joana Künzle, L; 3. Corina Meier, L; 4. Karina Künzle, N
Kat. F (Jg. 1983 u. älter):
1. Maria Konrad, N

Knaben, Männer

Kat. A (Jg. 2004-08): 1. Sven Fischbacher, Z; 2. Nico Rotach, Z; 3. Dennis Sonderer, N; 4. Christian Kleger, N
Kat. B (Jg. 2002-03): 1. Marco Müller, N; 2. Etienne Jung, L; 3. Tim Thalmann, Z; 4. Nico Fischbacher, Z
Kat. C (Jg. 1999-2001): 1. Tim Benz, N; 2. Jens Eigenmann,  N3. Pascal Kleger, N; 4. Dominic Schäfli, Z
Kat. D (Jg. 1996-98): 1. Marco Thalmann, N; 2.David Künzle, N; 3. Yannick Brägger, L; 4. Diego Koller, N
Kat. E (Jg. 1984-95): 1. Nils Thalmann, N; 2. Silvan Moser, N; 3. Ivo Fust, N; 4. Marco Künzle, N
Kat. F (Jg. 1983 u. älter): 1. Philipp Hengartner, N; 2. Damian Gahlinger, N; 3. Franz Seliner,NL; 4. Ueli Moser, N

Hindernislauf

1. Rang Tim Benz, N; 2.Sven Benz, N; 3. Marco Thalmann , N; 4. Diego Koller, N; 5. Olin Meier, L; 6. Livio Meier, L; 7. Tanja Rüegg, N; 8. Olivia Jung, N; 9. Mirjam Kleger, N; 10. Nico Fischbacher, Z

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube
Instagram