Ein Unfall in der Turnhalle! Was nun?

Immer wieder – und völlig unerwartet – kann es passieren, dass sich eine Turnerin oder ein Turner in der Turnstunde verletzt. Wie ein Riegenleiter in einer solchen Situation ruhig und besonnen handelt, lernten die Leiterinnen und Leiter am 16. November. Zwei Instruktorinnen des Samaritervereins Zuzwil und Umgebung zeigten uns, wie alarmiert wird, wie eine verletzte oder bewusstlose Person angesprochen und Erste Hilfe geleistet wird.

Wir lernten auch, wann und wie ein Defibrillator zum Einsatz kommt. Für die 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war der Kurs ein höchst willkommener und aktueller Refresher all dessen, was wir vor etlichen Jahren im Nothelferkurs gelernt hatten. Und natürlich hoffen alle, dass sie es nie in der Turnhalle anwenden müssen.

Hier gehts zu den Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube
Instagram