Faustballturnier Niederhelfenschwil (27. Dezember 2018)

Am 27. Dezember 2018 trafen sich wiederum auf Einladung 10 Faustballmannschaften aus der Region, zum traditionellen Faustball-Hallenturnier in der Turnhalle Niederhelfenschwil. Hier geht es zu den Bildern.

Es wurde in zwei Gruppen à 5 Mannschaften gespielt, eine am Nachmittag und die zweite Gruppe am Abend in der auch der Gastgeber mitspielte.

Mit Beginn des Turniers um 13.00 Uhr waren auch alle Vorbereitungen pünktlich abgeschlossen und Franz Seliner war am Grill bereit für die ersten Bestellungen. Manuela Seliner organisierte das Buffet in gewohnter souveräner weise. Bruno Hollenstein war den ganzen Tag gefordert, musste er die ankommenden Mannschaften begrüssen, traditionell mit Appenzeller, ebenso war er für die Jury verantwortlich.

Die nicht in der Organisation eingespannten Spieler starteten zum ersten Spiel in der Abend-Gruppe um 18.00 Uhr ins Turnier. In der Gruppenphase konnte das erste Spiel gewonnen werden, in den folgenden drei Spielen ging man dann als Verlierer vom Platz. Somit belegte man Rang 5 und verpasste den Einzug in das Halbfinale.

Nach spannenden Spielen vom Nachmittag sowie auch an den Abend-Spielen gingen dann die letzten zufriedenen Gäste um 00.30 Uhr und versprachen gerne wieder zu kommen.

Sieger-Tabellen:

Nachmittag:

  1. Sitterdorf
  2. Kaltbrunn
  3. Montlingen
  4. Buchwald I
  5. Buchwald II

Abend:

  1. RIWI
  2. TSV Waldkirch
  3. MR Bischofszell
  4. Gottshaus
  5. Niederhelfenschwil

Faustballturnier im 2019, 27. Dezember von 13.00 – 23.30 Uhr

Es würden uns freuen, Sie auch im 2019 begrüssen zu dürfen

Konrad Thalmann, Bruno Jung, Bruno Hollenstein, Franz Seliner, Beni Künzler, Daniel Eisenring, Felix Schwizer, Martin Forster, Stefan Schlauri, Helmut Bächler, Oliver Schwingenschrot, Erich Langenegger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.