Jugend spielte begeistert Fussball

Der TV Niederhelfenschwil führte am Pfingstmontag das traditionelle Fussballturnier durch.
Ernst Inauen
Auf der Sportanlage der Oberstufenschule Sproochbrugg Zuckenriet spielten 25 Mannschaften in drei Kategorien um den Turniersieg des Pfingstturniers. Bei ausgezeichneten Bedingungen kämpften die Teams mit grossem Einsatz, aber sehr fair, so dass der Anlass unfallfrei verlief.
Seit über 40 Jahren wird am Pfingstmontag in Zuckenriet Fussball gespielt. Das vom ehemaligen Lehrer und Aktivfussballer Hugo Forrer ins Leben gerufene Dorfturnier entwickelte sich mit den Jahren so stark, dass auf die wesentlich grössere Spielwiese des Oberstufenzentrums ausgewichen wurde. Der Charakter eines Dorfturniers konnte durch das Reglement erhalten bleiben. Zugelassen sind Schüler- und Hobby-Fussballteams, welche in der Gemeinde wohnen, arbeiten oder anderweitig verbunden sind.

TVNH organisiert
Seit geraumer Zeit organisiert der Turnverein Niederhelfenschwil das traditionelle Pfingstturnier. Turnierleiter Peter Meisser und sein Helferteam aus der Freitagsriege waren für den Spielbetrieb verantwortlich, die „Fit + Fun“-Riege führte die Festwirtschaft. Dank idealem, mehrheitlich sonnigem Wetter verringerte sich die Unfallgefahr, so dass die anwesenden Samariterinnen nur einzelne Blessuren behandeln mussten. Gespielt wurde auf zwei Feldern. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die spannenden Partien.

Kämpferisch und fair
Neun Schülermannschaften, dreizehn Teams in der Kategorie „Plausch“ und drei „Sie + Er“-Gruppen traten am Vormittag zu der Vorrunde an. Die kampfbetonten, aber durchwegs fairen Spiele lebten vom Einsatz und technischen Raffinessen. Viele Jugendliche spielen in den Fussballklubs der Nachbargemeinde, da Niederhelfenschwil keinen eigenen Fussballklub besitzt. So nimmt das Niveau vor allem bei den jugendlichen Spielern von Jahr zu Jahr zu.

Mädchentore zählen doppelt
In zwei Gruppen spielten die Schülerteams um den Einzug ins Finale. Die „U 14“-Knaben und die Mädchen-Gruppe „Elekrokodelefäntli“ bestritten als Gruppensieger das Endspiel. Gemäss Reglement zählen Mädchentore doppelt. Trotzdem hatten die sportlichen Mädchen gegen die Knaben aus der älteren Gruppe keine Chance. Um die Jugend für die weitere Teilnahme am Turnier zu motivieren, überreichte der Turnverein bei der Rangverkündigung jeder Schülermannschaft einen Fussball.

Neue Sieger
Entgegen früherer Jahre beteiligten sich nur drei gemischte Teams in der Kategorie „Sie + Er“. Sie trugen eine Doppelrunde aus. Es siegte die Gruppe „Hedi + Peter“. Dreizehn Mannschaften, zum Teil mit Frauen gemischt, traten in drei Gruppen zu den Spielen der Kategorie „Plausch“ an. Die jeweiligen Gruppensieger spielten am Nachmittag gegeneinander um den Turniersieg. Mit „FC Pingusirup“ setzte sich ein junges Team erstmals durch.

RANGLISTE

Primarschüler: 1. U 14; 2. Elekrokodelefäntli; 3. Hot Dogs; 4. U 11; 5. Flumis; 6. 8 Plus eine; 7. Mi Mäxlis; 8. Fröschli; 9. Füft Räscht
Sie + Er: 1. Hedi + Peter; 2. Oklahoma; 3. Jungwacht II
Plausch: 1. FC Pingusirup; 2. 5 gegen Willi; 3. S’Bescht wos je hez giz; 4.
Evergreens; 5. Zbebe vo Pelplape; 6. TVNH Senioren; 7. Schokobär; 8. TVNH Aktive; 9.
FC St.Gallen; 10. JW Lenggenwil; 11. Mars Attacks; 12. Seniorenkickers; 13. Smarter

Artikel aus Infowil.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube
Instagram