Sabina bei der Aktivriege

Sabina kommt aus Balterswil und ist Turn- und Sportlehrerin in Weinfelden, wo sie Oberstufenschüler unterrichtet. Sie ist aber auch vom Sportamt Thurgau als Wanderleiterin tätig. Sabina ist begnadete Stufenbarrenturnerin. Mit ihrem Fachwissen möchte die Aktivriege am Gerät Fortschritte machen, damit am Unterhaltungsabend eine noch tollere Nummer zu sehen ist (Durchführung 12. / 13. November 2016). Vielleicht wird die Aktivriege sogar in 2-3 Jahren an einem Turnfest mit einer Stuffenbarren-Vorführung starten? Das wäre doch super!

Die Aktivriegeler haben an zwei Abenden ihre Unterstützung am Stuffenbarren und am Barren genossen und die Tips von Sabina mit viel Elan umgesetzt. Sie haben einander unterstützt, korrigiert und viel Spass gehabt. Ich bin gespannt, was die jungen SportlerInnen noch zustande bringen.

Bericht von Ueli Moser

Hier geht es zu den Bildern.

Ausschreibung Schüler Unihockey Turnier 2016

Jedes Jahr organisiert die Aktiv-Riege im Januar das beliebte Unihockeyturnier. Neu ist dieses Jahr, dass auch Nicht-JUGI-Kinder daran teilnehmen dürfen. In den Primarschulen der Gemeinde und der Oberstufe Sproochbrugg wurden insgesamt 600 Flyer verteilt.

Im untenstehenden Dokument könnt Ihr für die Anmeldung erforderlichen Infos entnehmen (Kategorien, Startgeld, etc). Wir halten auch dieses Jahr daran fest, alle Teilnehmer mit einem kleinen Naturalpreis zu belohnen. Die Sieger dürfen immer als erstes die Preise aussuchen – es sind keine Gruppenpreise.

Anmeldefrist ist übrigens der 18. Dezember 2015. Für Fragen steht Euch Monique Näf-Huber jederzeit gerne zur Verfügung.

Monique Näf-Huber
Natel 079 519 96 31 (via SMS)
Email hmosg [ät] bluewin [punkt] ch

Hier geht es zu den Infos des UHC Schüler Turniers

 

Wanderleiterkurs vom 12.09.15

Am internen Wanderleiterkurs vom letzten Samstag 12. September 2015 nahmen rund 24 Leiterinnen und Leiter teil. Mit dabei waren auch Gäste vom Turnverein Niederbüren und Häggenschwil. Vom jüngsten Teilnehmer – 12 Jahre – bis zum ältesten – 70 Jahre – waren alle voller Eifer mit dabei. Unser ehemaliger Jugi- und Aktivenleiter Michael Krucker, welcher im Sportamt Thurgau in Frauenfeld arbeitet, hatte einen kurzweiligen und abwechslungsreichen Kurs zusammengestellt.

Der erste Teil war geprägt von der Einfachheit der Übungen, dass man auch ohne viele Geräte Ausdauer, Rhythmik, Koordination und Kraft trainieren kann. Die Treppe, Reifen und sogar der „alte Gummitwist“ ist heute wieder modern. Michael legte auch immer grossen Wert darauf, dass spielerisch trainiert wird. Was auch wichtig war, dass der grosse Altersunterschied keine grosse Rolle spielte, was einige Fotos auch zeigen.
Der zweite Teil war dem UBS KIDS CUP TEAM in der Halle gewidmet. Hier half Michaels Frau Patricia noch mit. Sie ist bestens vertraut mit dem Cup, da ihr Verein eine lokale Ausscheidung des UBS KIDS CUP TEAMs organisiert. Der UBS KIDS CUP TEAM Wettkampf ist in Altersklassen aufgeteilt, somit ergeben sich verschiedene Disziplinen wie z.B. Stabweitsprung, Ringlisprint, Biathlon, etc.

Mit vielen neuen Ideen wurden die Kursbesucher ins Wochenende entlassen. Michael und Patricia wurden von Brigitte Meier herzlich verdankt.

P1140537 (1)

Hier geht es zu den Bildern.

7. Schweizer JUGI-Final in Altendorf SZ

Einige stichwortartige Infos zum gestrigen schweizerischen JUGI-Final in Altendorf
– 31 qualifizierte Kinder
– 4 Medaillen:
2. Annika Möller
2. Marc Öhler
3. Olivia Jung
2. Simona Künzle

Zudem haben die kleinen Buben mit Jahrgängen 2008-2004 die Pendelstafette mit 7 Sekunden Vorsprung auf den 2. Platzierten überragend gewonnen!
Herzliche Gratulation an Raul, Marc, Leandro, Damian, Nico, Raphael, Dennis und Noah

Zudem durften wir für die Pendelstafette des Verbandes (Unionsstafette) unsere schnellsten Läufer stellen:
– kleine Mädchen: 3. Platz Sportunion Ostschweiz mit Mia Germann
– grosse Mädchen: 2. Platz Sportunion Ostschweiz mit Simona Künzle,
Fabien Koller und Joëlle Näf
– kleine Knaben: 2. Platz Sportunion Ostschweiz mit Leandro Fürer, Raul
Durisch, Marc Oehler und Dennis Sonderer
– grosse Knaben: 2. Platz Sportunion Ostscheiz mit Tim Thalmann

Wir gratulieren allen Teilnehmer zu diesem sportlichen Erfolg!

Nun freuen wir uns auf den Dorfempfang, der extra für die Teilnehmer des schweiz. JUGI-Finals ausgerichtet wird; was für eine Ehre! Dieser Empfang findet am DI, 1.9.15 statt: Treffpunkt um 18.45 Uhr Raiffeisenbank Niederhelfenschwil. Die Musik spielt ebenfalls auf!

P1130658

 

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Rangliste vom Schweizer JUGI-Final.

Hier geht es zum Bericht von Ernst Inauen im Infowil.plus über den Empfang der JUGI

23. August 2015 – UBS KIDS CUP Kantonsfinal

Am 2. Mai hat der TVNH eine Ausscheidung für den UBS KIDS CUP organisiert. Dort haben sich einige Kinder den Startplatz für den Kantonsfinal vom 23. August 2015 sichern können.

Die älteren Kinder gingen am Morgen an den Start; während die jüngeren Sportler erst am Nachmittag mit ihren Eltern und Betreuern erschienen sind. Los ging es mit dem 60m Sprint. Die Namen der Kinder am Start wurden ausgerufen. Nervosität machte sich langsam bereit. Mit einem Pistolenknall schickte der Schiedsrichter die Läufer auf die Bahn.

Der Weitsprung fand auf 3 verschiedenen Bahnen statt. Die Anlaufstrecke war gespickt mit Markierungen, Turnschuhen oder Klebebänder. Alles Hinweise, wo der jeweilige Sportler zu starten hatte für einen ideal weiten Sprung.

Zum Schluss stand das Ballwerfen auf dem Programm. Bei einer sonst guten Organisation wies der Ablauf hier einen grossen Mangel auf: 1 Stunde Wartezeit sorgte für lange Gesichter bei Eltern und Sportlern.

Kurz nach der letzten Disziplin kam die Siegerehrung an die Reihe. Jeweils 3 Kinder wurden ausgerufen; die restlichen Teilnehmer durften ihre Platzierung der Rangliste am Infoboard entnehmen.

Wir sind stolz auf unsere jungen Sportler. Viele gegnerische Athleten trainieren Leichtathletik. Die Kinder waren ausgerüstet mit Nagelschuhen. Unsere jungen Sportler liefen den 60m Sprint barfuss und ohne Anlaufhilfe. Und trotzdem konnten sie mit den Gegnern mitlaufen – Bravo!

Rangierungen:
M13
12. Tim Thalmann: 60m 8.76 / WE 4.49m / BA 26.59m

M11
7. Leandro Fürer: 60m 9.30 / WE 4.11m / BA 38.73m

M10
15. Alex Huber: 60m 9.84 / WE 3.42m / BA 30.83m
22. Raul Durisch: 60m 9.96 / WE 3.12m / BA 26.50m
26. Cyril Seliner: 60m 10.16 / WE 3.28m / BA 23.72m

M08
23. Oskar Kleger: 60m 10.74 / WE 3.00m / BA 20.82m

W11
8. Mia Germann: 60m 9.69 / WE 3.66m / BA 33.32m

W10
2. Lia Thalmann: 60m 9.07 / WE 4.10m / BA 24.15m
24. Amy Näf: 60m 9.96 / WE 3.15m / BA 19.03m

W08
22. Annika Möller: 60m 11.08 / WE 2.67m / BA 13.35m

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Rangliste vom Kantonsfinal des UBS KIDS CUP in St. Gallen.

TVNH-Sommernachts-Grillplausch-Vereinsabend

Die Friitigs-Tschutter haben am Freitag, 21. August 2015 zu einem fröhlich sportlichem Beisammensein in der Primarschule Niederhelfenschwil eingeladen.

Um 18.30 Uhr begrüsste uns Markus Kleger und eröffnete den Abend, in dem er den ca. 70 Teilnehmenden die Spielregeln für die diversen Posten erklärte. Doch bevor wir die sportliche Herausforderung starteten, durften wir uns mit dem Schweinsbraten oder den Würsten vom Grill stärken.

Mit vollem Bauch ging es an die Disziplinen; Fussball, Unihockey, Torwandschiessen, Frisbee, etc. Sportler jeden Alters konnten mitmachen und hatten Spass.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zum Bericht von Ernst Inauen im Infowil.plus

Neue Riegen sind gestartet!

Kaum ausgeschrieben fanden die ersten Lektionen der neuen Riegen „Netzball für Frauen“ und „Fit und Fun für Frauen“ mit einer beachtlichen Anzahl Frauen statt. Gemäss Aussagen der Teilnehmerinnen sollen noch einige weitere Interessentinnen dazustossen. Wir freuen uns über den Erfolg und wünschen den Leiterinnen wie auch den Sportlerinnen viel Spass!

Fit und Fun für Frauen Netzball für Frauen

 

Freitag, 21. August 2015: TVNH-Sommernachts-Grillplausch-Vereinsabend

Dieses Jahr laden die Friitigs-Tschutter alle Mitglieder des TVNH, und wie immer sind natürlich darin auch alle Leiterinnen und Leiter aus dem Jugendsportbereich eingeschlossen, herzlich zum fröhlich-sportlichen Beisammensein ein.

Datum
Freitag, 21. August 2015

Besammlung
18.30 Uhr Pausenplatz Primarschule Niederhelfenschwil

Programm
Spiel und Spass mit und ohne Ball

Mitbringen
Hallen-Turnschuhe

Getränke/Dessert
Der Verein offeriert wie bisher allen Teilnehmern die Getränke, Kaffee und das Dessert.
Neu sind die Teilnehmer auch zu Bratwürsten und/oder dem Schweinebraten vom Grill von Paul Schefer sowie Brot herzlich eingeladen.

Wer den Grillabend für sich kulinarisch zusätzlich bereichern möchte (z.B. mit Salat oder einem Steak) müsste dies selber mitbringen.

Anmeldung
Um die Organisation und Planung zu vereinfachen, bitten wir um Anmeldung bis 12. August 2015 unter dem Doodle-Link: http://doodle.com/vkg88nnesm3kgsck

Die Friitigs-Tschutter freuen sich auf viele spiel- und kontaktfreudige Turnerinnen und Turner und einen hoffentlich schönen und warmen Sommerabend.

19. – 21. Juni 2015: Sportfest des Freiburger Turn- und Sportverbandes in Obermonten

Alle Jahre wieder fährt eine Delegation ans Sportfest der Sportunion. Dieses Mal ins Sensegebiet. Nach 2007 organisierte der FTSU wieder ein Sportfest für den Verband. Der Umstand, dass die verschiedenen Wettkämpfe und Turniere in fünf Dörfern stattfanden, war für eine logistische Herausforderung: die Turner mussten rechtzeitig an ihren Wettkampfplätzen bereit sein. Dank perfekter Organisation ist dies dem OK super gelungen. Herzliche Gratulation zu diesem Sportfest!

8 Faustballer, 13 Turnerinnen und Turner in der Kategorie „Männer und Frauen“ sowie 21 Aktive reisten also am frühen Samstagmorgen bei Nieselregen ab und hofften, das von Meteo für die Westschweiz angekündigte schöne Wetter werde Realität. Es wurde! Die Bedingungen waren zum Sporttreiben perfekt. So konnten die meisten Turnerinnen und Turner denn auch ihre Bestleistungen abrufen.

Allen voran war es wieder Sonja Kleger, die zum 4. Mal in Folge zuoberst auf dem Treppchen stehen durfte. Und dies obschon ihre Teilnahme wegen einer Muskelzerrung einige Tage zuvor noch mehr als unsicher war. Mit Resultaten, wie z.B. 400 Mal Seilspringen in 2 Minuten, erreichte sie 371 Punkte und lag damit 44 Punkte vor der Zweitplatzierten. Herzliche Gratulation zu diesem Traumergebnis.

Auch unsere Fit+Fun-Männer legten tolle Wettkämpfe hin, so dass bei den Männern 50 – 59 Jahre vier von ihnen eine der begehrten Medaillen ergattern konnten. Philipp Hengartner erreichte in seiner Kategorie 30 – 39 Jahre den tollen 11. Rang von immerhin 109 Teilnehmern. Zu erwähnen ist hier sein Resultat im 1 km-Geländelauf: 2 Minuten 39 Sekunden, was die Bestleistung des Tages darstellte.

Auch unsere Teilnehmer aus der Aktivriege lassen für die Zukunft einiges hoffen: mit Simona Künzle landete an ihrem allerersten Sportfest auf dem 9. Rang in der Kategorie bis 19 Jahre. Auch drei Damen der Kategorie 20 – 29 Jahre erreichten Medaillenplätze. David Künzle verpasste in der Kategorie bis 19 Jahre um wenige Punkte eine Medaille, er wurde ausgezeichneter 5. In der nächsten Kategorie 20 – 29 Jahre errangen 2 Turner einen Medaillenplatz.

Insgesamt brachten 13 Turnerinnen und Turner eine Medaille nach Hause – eine gute Ausbeute!

Im Sektionswettkampf wurden die Frauen + Männer Ü32 in der 3. Stärkeklasse hinter SV Neuenkirch dem hervorragende 2. Nur 0.1 Punkt Rückstand verhinderte den Triumph des Sieges. Die Aktiven, ebenfalls in der 3. Stärkeklasse, erreichten den 8. Platz.

Im Faustball lief es nicht ganz wunschgemäss. Es wurde am Schluss der 8. Platz. Aber den Teilnehmern hat es Spass gemacht, und das ist ja die Hauptsache.

IMG_0417

 

Auszug aus der Rangliste:

Frauen 14 – 19 Jahre (90 Teilnehmerinnen)
9. Simona Künzle / 350 Punkte
18. Olivia Jung / 329 Punkte
41. Sabrina Thoma / 308 Punkte
52. Selina Flückiger / 298 Punkte

Herren 14 – 19 Jahre (90 Teilnehmer)
5. David Künzle / 348 Punkte

 

Frauen 20 – 29 Jahre (83 Teilnehmerinnen)
12. Tanja Rüegg / 349 Punkte
21. Miriam Kappeler / 324 Punkte
25. Anna Schlauri / 319 Punkte
34. Karina Künzle / 305 Punkte
36. Joana Künzle /304 Punkte
45. Johanna Burri / 290 Punkte
65. Barbara Bommer / 240 Punkte

Herren 20 – 29 Jahre (166 Teilnehmer)
32. Marcel Allenspach / 340 Punkte
44. Marco Künzle / 332 Punkte
81. Simon Zwick / 310 Punkte
121. Ralf Kleger / 281 Punkte
133. Fabian Moser / 273 Punkte
140. Dominik Kleger / 260 Punkte

Frauen 30 – 39 Jahre (29 Teilnehmerinnen)
14. Sybille Strässle / 277 Punkte

Herren 30 – 39 Jahre (109 Teilnehmer)
12. Phillipp Hengartner / 345 Punkte

Frauen 40 – 49 Jahre (28 Teilnehmerinnen)
1. Sonja Kleger / 371 Punkte

Herren 40 – 49 Jahre (72 Teilnehmer)
47. Bruno Hengartner / 290 Punkte
51. Thomas Bühler / 288 Punkte
59. Pius Scheiwiller / 272 Punkte

Herren 50 – 59 Jahre (52 Teilnehmer)
8. Sepp Meier / 364 Punkte
10. Michael Künzle / 356 Punkte
12. Paul Allenspach / 353 Punkte
14. Arthur Ziegler / 343 Punkte
24. Paul Kleger / 317 Punkte

Hier geht es zu den Bildern.

06.06.15: JUGI-Tag in Altstätten

Wir dürfen auf einen spannenden, heissen und hervorragend organisierten JUGI-Tag zurückblicken. Vergangenen Sonntag sind wir bei strahlendem Sonnenschein mit 85 Kindern nach Altstätten im St. Galler Rheintal gereist. Der KTV Altstätten hat zusammen mit der Unterstützung des KTV Kriessern den JUGI-Tag organisiert. Da im Bereich WEST der Sportunion Ostschweiz kein Verein bereit war, den JUGI-Tag auf die Beine zu stellen, hat sich der KTV Altstätten bereit erklärt, auch die Kinder aus dem Westen bei sich starten zu lassen. Diese Teilnahme war allerdings an die Bedingung geknüpft, dass die West-Vereine Disziplinenhelfer stellen mussten. Aus den Reihen der Eltern fanden wir auf Anfrage 6 Personen, die gerne bereit waren, unseren Verein und somit die Kinder zu unterstützen.

Am Morgen standen die „Hallendisziplinen“ an. So starteten wir gleich mit dem Seilspringen. Da in dieser Disziplin verhältnismäßig viele Punkte zu holen sind, legen wir in den JUGI-Lektionen viel Wert aufs Seilspringen. Joëlle Näf hat dieses Mal mit ihren 200 Sprüngen den JUGI-Höchstwert erzielt. Weiter ging es mit Korbeinwurf und dem Hindernislauf. Beim Hindernislauf durften endlich auch die Zuschauer in die Halle. Eltern und Geschwister haben die Läufer dermassen laut angespornt, dass uns anschliessend die Disziplinenhelfer angesprochen haben, dass wir am Morgen der lauteste Verein in der Halle gewesen sind. Ein JUGI-Bub hat mir später auf dem Nachhauseweg gesagt: „Wenn me agführed wird, git eim da Selbstvertraue!“. Genau so ist es – die Kinder legen jeweils nochmals einen Zacken zu, wenn sie ihren Namen rufen hören.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen wechselten wir die Anlage. Mittags um 13.00 Uhr sollten wir in der brütenden Hitze beim Sprint an den Start gehen. Die Veranstalter haben ihr Bestes gegeben und sogar bei den Wartestationen Pavillons aufgestellt, um die Kinder vor der Sonne zu schützen. Nach dem Einteilen der Läufer gingen jeweils 4 Kinder an den Start, um möglichst schnell die Strecke zu absolvieren.

Um 14.00 Uhr standen Ballwurf und Kugelstossen auf dem Programm. Leider wehte genau in diesem Zeitpunkt beim Ballwerfen ein starker Gegenwind, sodass keine Spitzenresultate drin lagen. Doch der Ballwurf ist eh die grosse Schwäche bei unseren JUGI-Kindern, sodass wir in dieser Disziplin eh keine Glanzleistungen erwartet haben. Zum Abschluss der Einzeldisziplinen ging es weiter zum Weitsprung und gleichzeitig für Ayleen Weber als einziger Athletin zum Hochsprung. Beim Weitsprung haben die Kinder Fortschritte erzielt; so haben dieses Jahr ganz viele Kinder auf die Anlauflänge geachtet und mit „Füessle“ den genauen Startpunkt festgelegt. Somit haben sie individuel dafür gesorgt, dass sie möglichst 3 gültige Sprünge absolvieren können.

Vor der Pendelstafette stieg die Nervosität nochmals ein wenig an. Wem würde es in die sogenannte Speedgruppe reichen? Aufgrund der gelaufenen Trainingszeiten teilen wir die Kinder in die Gruppen ein. Gerade bei der Speedgruppe der kleinen Mädchen herrschte Aufregung; fehlten doch 2 ganz schnelle Läuferinnen am Start; ein drittes gesetztes Mädchen hatte sich zusätzlich verletzt, konnte dann aber doch starten. Mit 3 jungen schnellen Mädchen wurde das Team ergänzt und konnte so im anschliessenden Wettkampf den 3. Platz holen.

Bei den grossen Mädchen bestand das Team aus älteren und jüngeren Mädels, die sich sehr gut ergänzt haben. Wie das Team bei den kleinen Mädchen fand sich auch diese Truppe am Schluss auf dem 2. Platz wieder.

Bei den kleinen Jungs gab es keine Absenzen und so konnte die Mannschaft komplett an den Start gehen. Mit dem 3. Platz konnten sich die Buben dann für den Schweizer Final qualifizieren.

Bei den grossen Buben gab es eine gemischte Mannschaft. Leider haben wir in dieser Kategorie zu wenig Kinder und teilweise dürfen die Buben gar nicht laufen, da kein Kind 2x an den Start darf. Wir haben den Veranstalter darauf hingewiesen, dass die Jungs sehr gerne starten würden und erhielten somit die Erlaubnis, die 4 Buben mit 4 Mädchen aufzustocken. Und auch sie konnten sich mit dem hervorragenden 3. Platz für den Schweizer Final qualifizieren.

Bei der anschliessenden Rangliste durften wir uns 10 Medaillen abholen; im Gruppenwettkampf wie oben erwähnt 4 Podestplätze feiern. Somit haben sich für den Schweizer Final vom 30. August in Altendorf SZ 38 Kinder qualifiziert. Die Erwartungen wurden somit weit übertroffen.

Wir gratulieren den Kindern und JUGI-Leitern zu dieser hervorragenden Leistung und gratulieren den Kindern von Herzen. Wir hoffen, die Kinder können den Schwung und die Motivation in die Sommerferien mitnehmen und üben weiterhin ein wenig Seilspringen, sodass wir die erzielten Resultate evtl. nochmals steigern können.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Rangliste vom JUGI-Tag 2015 in Altstätten.

02.05.15 – UBS KIDS CUP und „De Schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“

Petrus hatte nach dem Mittagessen Verbarmen mit den Veranstaltern des UBS KIDS CUP in Zuckenriet. Nach letztjährigem Wetterpech mit kalten Temperaturen schlossen heute Mittag die Regenschleusen.
Um 14.00 Uhr startete der Wettkampf mit den 3 Disziplinen Ballwurf, 60m Sprint und Weitsprung. Die freiwilligen Helfer standen bereit und warteten auf die kleinen Sportler. An dieser Stelle möchte ich den Helfern ein herzliches Dankeschön aussprechen: ohne Eure Hilfe wäre so ein Anlass nicht möglich. Wir sind auf Euch angewiesen! Vielen, vielen Dank für Euren Einsatz!
Die Kinder nahmen den Wettkampf ernst und zeigten entsprechend tolle Leistungen. Für viele Kinder ist es vor dem JUGI-Tag ein idealer Anlass, um Wettkampf-Luft zu schnuppern. Und keiner zu klein, ein Leichtathlet zu sein. Die jüngste Teilnehmerin war gerade mal 2 Jahre alt!
Die gelaufenen Zeiten vom UBS KIDS CUP Sprint dienten zudem als Massstab für die Finalläufe für „De Schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“. Die 4 schnellsten Läufer und Läuferinnen durften sich im Finallauf erneut messen und so auf einen Podestplatz hoffen.
Bevor die Finalläufe starteten, konnten sich die Sportler und Zuschauer verpflegen: unsere Riege der A-Frauen, die auch für die Wettkampf-Organisation verantwortlich waren, versorgten die Kunden mit leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torten. Aber auch feine Schnitzelbrote oder Pommes Frites waren begehrt. Nach der Zwischenverpflegung strömten die Leute an die Seitenlinie des 60m-Laufes, um die für den Final qualifizierten Kinder lautstark anzufeuern.
Den Titel des „Schnellsten“ haben übrigens 2 Jugendliche der vereinseigenen J&S Riege gewonnen: bei den Mädchen Fabien Koller mit 8.90 Sekunden und bei den Jungs Tim Thalmann mit 8.80 Sekunden. Wir gratulieren ganz herzlich!

P1100765

Die 35 besten Leichtathleten des Kantons St. Gallen in jeder Alterskategorie qualifizieren sich für den Regionalfinal vom 23. August 2015 in St. Gallen. Ob Euer Kind dazu gehört, könnt Ihr auf der Homepage vom UBS KIDS CUP verfolgen: www.ubskids-cup.ch.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Rangliste vom UBS KIDS CUP 2015.

Hier geht es zum Bericht von Ernst Inauen im Infowil.plus

Vorschau: 48. Pfingstturnier vom 25. Mai 2015

Traditionsgemäss treffen sich alle Fussballbegeisterte der Gemeinde am Pfingstmontag, 25. Mai 2015, zum Fussballturnier in der Sproochbrugg.

Bei günstiger Witterung wird das Turnier im Freien, bei schlechtem Wetter in der Sporthalle Sproochbrugg durchgeführt.

Teilnahmeberechtigt sind Personen, welche in der Gemeinde Niederhelfenschwil wohnen, arbeiten, Vereinsmitglied sind, die Schule besuchten oder hier aufgewachsen sind.

Es wird in zwei Kategorien gespielt:

A: Primarschüler und Primarschülerinnen
(Unterteilung in zwei Unterkategorien falls sich genügend Mannschaften anmelden)
B: Plauschfussballer (ab Oberstufe)

Eine Mannschaft besteht aus 5 (Kat. A aus 6) Spielern oder Spielerinnen inkl. Torhüter. Tore von Damen oder Schülerinnen zählen doppelt.

Anmeldeschluss: Samstag, 16. Mai 2015

Anmeldeformular online: http://goo.gl/forms/TXNSsFS7mO

Hier geht es zur manuellen Anmeldung

 

P1040150

2. Mai 2015 UBS KIDS CUP + „De schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“

Bereits zum 4. Mal organisiert der Turnverein den UBS KIDS CUP in der Sproochbrugg.

Die UBS KIDS CUP Disziplinen sind folgende:

  • 60m Sprint
  • Ballwurf
  • Weitsprung

Du darfst am Wettkampf teilnehmen, wenn Du 15-jährig oder jünger bist (JG 2000 oder jünger). Natürlich startest Du nur gegen Kinder im gleichen Alter, Mädchen und Buben getrennt!

Wie schaffst Du es an den Kantonsfinal vom 23. August 2015 in St. Gallen?
Alle Teilnehmer einer lokalen Ausscheidung kommen auf eine Bestenliste des jeweiligen Jahrgangs (www.ubs-kidscup.ch). Du kannst wenige Tage nach dem Wettkampf sehen, wo Du im Vergleich mit Deinen Konkurrenten stehst. Wenn Du nach Abschluss aller lokalen Ausscheidungen zu den 35 Besten gehörst, hast Du Dich für den Kantonsfinal qualifiziert.
Am 2. Mai 2015 wird übrigens im Anschluss an den UBS Kids-Cup auch “De schnellscht Niederlenggen-zuckenschwiler” gekürt, an dem nur Einheimische teilnehmen dürfen.

prov. Zeitplan (Änderungen vorbehalten):
ab 14.00:             Start Wettkampf
16.30 Uhr:          Rangverkündigung UBS KIDS CUP
im Anschluss:     Finalläufe vom „schnellschten Niederlenggenzuckenschwiler“
ca. 18.00 Uhr:    Rangverkündigung „De schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“

Die Vorläufe für den „Schnellschten Niederlenggenzuckenschwiler“ finden innerhalb des UBS KIDS CUP statt; d.h. die Zeit beim 60m Sprint wird übernommen.

Anmeldung:
Wer sich im Voraus online anmeldet, erspart sich Wartezeit bei der Startnummerausgabe (bei Monique Näf-Huber hmosg-bluewin.ch unter Angabe von Name, Adresse, Geb. Datum und Email-Adresse).

Regina Petzold steht Dir für Fragen gerne zur Verfügung (rpetzold [ät] thurweb [punkt] ch)

Am Wettkampftag musst Du somit nur noch Deine Startnummer abholen und das Startgeld von CHF 5.– bezahlen. Als einheimische Person melden wir Dich automatisch an den Wettkampf „De schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“ an.

Parkplatz
Der Parkplatz ist beschränkt. Als Einheimische kommst Du am Besten mit dem Velo.

 

P1020230

1. März 2014 Regionalfinal des UBS KIDS CUP TEAM Wettkampfes in St. Gallen

Nur noch wenige Trainings mussten reichen, um für den Regionalfinal des UBS KIDS CUP Team Wettkampfes bereit zu sein. Würden unsere Leistungen vielleicht reichen, um in den Schweizer Final einzuziehen?

Die Träume wurden bereits am Morgen bei unseren Ältesten zerstört. Unsere Gegner waren fast ausschliesslich Leichtathletik-Teams; Mannschaften, die mehrmals wöchentlich solche Disziplinen üben; Mannschaften, die unserem Team schon körperlich überlegen waren. Wir liessen uns davon nicht beirren und gaben unser Bestes. Die Kinder und Leiter genossen die spezielle Atmosphäre im Athletikzentrum und durften sogar für Photos mit Linda Züblin posieren. Auch die Autogramme waren heiss begehrt. Für die Teilnahme bekamen alle Kinder ein langärmliges Shirt vom UBS KIDS CUP TEAM, die seither in den Turnstunden fleissig und mit Stolz getragen werden.

Wie an der Lokal-Ausscheidung starteten die jüngeren Athleten am Nachmittag. Die kleinen und mittleren Buben hatten nicht das nötige Wettkampfglück, obwohl sie sich allesamt in den Trainings stark verbessert haben. Die Mädchen hingegen überraschten schliesslich. Sie erreichten punktgleich mit den 2. Platzierten den hervorragenden 3. Podestplatz und verpassten somit die Teilnahme am Schweizer Final um Haaresbreite!

Wir sind stolz auf alle unsere Teilnehmer und versprechen hiermit, auch im 2016 am UBS KIDS CUP Team Wettkampf teilzunehmen!

Hier geht es zu den Bildern.

 

P1090253

8. Februar 2015 lokale Ausscheidung vom UBS KIDS CUP TEAM Wettkampf

Im Herbst 2014, am JUGI-Ferienplausch, hatten die Kinder die Möglichkeit, die Disziplinen des UBS KIDS CUPs TEAM Wettkampfes kennenzulernen. Da den jungen Sportler die Herausforderungen Spass machten, beschlossen wir, mit 4 Mannschaften an die lokale Ausscheidung nach Chur zu reisen.

Am Morgen startete das Mixed Team mit dem Jahrgang 2002/2003. Hürdenstafette, Reifensprung-Challenge, Biathlon und Teamcross – so hiessen die Disziplinen. Die Teenies schlugen sich tapfer: doch da wir Leiter keinen Vergleich zu vorangegangenen Wettkämpfen hatten, wussten wir nicht, was unsere Resultate wert waren. Eine Zwischenrangliste zeigte uns, dass wir auf dem 2. Platz lagen. Nach der letzten Disziplin, dem Team-Cross, reichte die Leistung für den hervorragenden 3. Platz!

Am Nachmittag traten die Buben mit Jahrgang 2004/2005, 2006/2007 und die Mädchen mit Jahrgang 2004/2005 an. Da unsere mitgereisten Leiter die Disziplinen ebenfalls noch nicht kannten, halfen bei der Betreuung unsere 6. Klässler aus, die ihren Wettkampf am Morgen beendet haben. Da wir für diesen Wettkampf alle miteinander trainiert haben, wussten die Grossen, was die jüngeren Sportler zu tun hatten.

Dieses Miteinander und Füreinander hat uns in Chur besonders berührt. Alle haben sich gegenseitig angefeuert und somit zu Höchstleistungen getrieben. Das Anfeuern hat geholfen: alle unsere 4 Teams haben Podestplätze erreicht und durften Medaillen entgegennehmen. Zur Belohnung bekamen die Kinder zusätzlich eine Beanie-Kappe und einen Startplatz am Regionalfinal vom 1. März 2015 in St. Gallen. Die weite Fahrt nach Chur hat sich somit gelohnt! Nächstes Jahr werden wir mehrere Teams für den Wettkampf anmelden!

Hier geht es zu den Bildern der lokalen Ausscheidung.

Turnshow 2014

Programm1 2014

Programm1 2014 

Gratis-Shuttlebus

Ab 18.15 Uhr fährt er die Besucher jeweils ab Post Niederhelfenschwil und Zuckenriet nach Lenggenwil (je nach Bedarf).

Der Heimweg kann ebenfalls auf diese Weise zurückgelegt werden – wieder je nach Bedarf:  das bis in die frühen Morgenstunden! Dann werden die Fahrgäste auf Wunsch auch bis vor die Haustüre chauffiert.

 

 

Helfereinsätze Turnshow

ALLE HELFEREINSÄTZE KONNTEN BESETZT WERDEN. 

Sollte jemand einen Einsatz nicht leisten können, bitten wir Euch selber für Ersatz zu sorgen. Dies erfordert umgehend eine Meldung an Florian Rüttimann (florian [punkt] ruettimann [ät] tvnh [punkt] ch).

Bereits im Voraus sprechen wir Euch unseren Dank aus für Eure grossartige Unterstützung für die Turnshow 2014.

OK Turnshow 2014

 
Hier geht es zum aktuellen Einsatzplan.

 

Die 2-tägige Turnshow benötigt ca. 210. Helfereinsätze. Ihr findet diese Infos, wenn Ihr unterstehenden Link anklickt. Die Liste wird laufend aktualisiert. Bitte meldet den gewünschten Einsatz (bzw. Einsätze) bis spätestens 22. Oktober 2014 per Email an florian [punkt] ruettimann [ät] tvnh [punkt] ch

Die Einsätze werden in der Reihenfolge der Eingänge vergeben und vor der Turnshow individuell bestätigt. Sollte Euer Wunscheinsatz zwischenzeitlich besetzt sein, werdet Ihr von Florian Rüttimann kontaktiert.

Meldet Euren gewünschten Einsatz wie folgt:

SA, 15.11.14 / Küche Schicht 2
Hans Muster
Email: hans [punkt] muster [ät] xxxx [punkt] ch

Vielen Dank.

OK Turnshow 2014

 

1. JUGI-Ferienplausch vom 13. – 15. Oktober 2014

Wir freuen uns sehr, unseren JUGI-Kindern während 3 Ferien-Tagen 7 Sportkurse anzubieten. Natürlich hoffen wir, dass sich ganz viele sportbegeisterte Kids anmelden!

Für Fragen steht Euch Monique Näf-Huber (Email: hmosg [ät] bluewin [punkt] ch / Natel 079 519 96 31) gerne zur Verfügung.

Hier geht es zum Ferienplauschprogramm mit allen Infos.

29. und 30. August 2014: Turnerreise Fit + Fun

Am 29. und 30. August 2014 ging die Fit + Fun-Riege auf den Ausflug. Mit dem Velo über Bichelsee nach Saland, wo sie den Käsehandel-Betrieb Natürli besichtigte. Dann begann der schweisstreibende Teil: Der Aufstieg auf den Sternenberg und weiter auf dem Wanderweg auf das Hörnli. Am Samstag war es einfacher. Auf dem Fahrweg nach Steg hinunter und nach Wald ZH. Anschliessend ging es wieder hinauf nach Atzmännig und Walde. Im Schuss fuhren wir dann hinunter nach Ricken, Wattwil und Lichtensteig. Dort assen wir den verdienten Zmittag. Am Nachmittag war die Velofahrt über Bütschwil, Bazenheid, Schwarzenbach, Henau und nach Hause gemütlicher.

Hier geht es zu den Bildern von der Turnerreise.

31. August 2014 – Ostschweizer JUGI-Final in Wil

An den letzten 3 Dienstagen durften sich die 47 angemeldeten Kinder für den Ostschweizer JUGI-Final in der Sproochbrugg vorbereiten. Reaktionsübungen, Seilspringen, Hindernislauf, Weitsprung, Korb- und Ballwurf standen unter anderem auf dem Programm.

Gut vorbereitet reisten wir nach Wil. Die Resultate beim Korbeinwurf liessen uns Leiter bereits das 1. Mal aufhorchen. Beim anschliessenden Seilspringen hat Simona Künzle das Tagesbest-Resultat von 238 Sprüngen in 1 Minute erreicht!

Nachdem am Morgen die Einzelwettkämpfe zu Ende gingen, fanden am Nachmittag wie üblich die Gruppenwettkämpfe statt. In der Pendelstafette haben sich vergangenen Mai am JUGI-Tag die kleinen Mädchen und die kleinen Buben mit Podestplätzen qualifiziert. Ausnahmsweise durften auch die restlichen Kinder an der Stafette mitlaufen; ein Highlight von den Zuschauern über die 60m gepeitscht zu werden.

Auch hier lief es den Mannschaften gut. 3x kamen Teams aus Niederhelfenschwil als 1. im Ziel an. Würde die gelaufene Zeit ausreichen um sich für den Finallauf der Besten Drei zu qualifizieren? Leider fing es dann so fest an zu regnen, dass sich der Veranstalter entschied, die Finalläufe abzusagen. So zählte einfach die gelaufene Mannschaftszeit.

Bei der anschliessenden Siegerehrung durften wir gleich bei der ersten Kategorie im Einzelwettkampf, der Buben mit den JG 2007-2008, eine Goldmedaille bejubeln. Im gleichen Stil ging es weiter: 3x Gold, 3x Silber und 2x Bronze durften wir nach Hause tragen.

Bei der Siegerehrung der Pendelstafette wimmelte es bei den kleinen Buben von blauen Niederhelfenschwiler JUGI-Shirts auf dem Podest. Den 1. und 2. Platz beanspruchten wir für uns. Auch die kleinen Mädchen holten sich den 1. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmenden für die tollen Leistungen! Weiter so!

 

Hier geht es zu den Bildern vom JUGI-Final.

Rangliste JUGI-Final

Hier geht es zum Bericht von Ernst Inauen im Infowil: http://www.infowil.ch/_iu_write/artikel/2014/KW_36/Wil_Bronschhofen/Artikel_21185/

Kursausschreibung TOKDO / Kickboxing

TOKDO ist die neue Art Kickboxen zu betreiben. Turnen Ohne Kampf Do = der Weg. In TOKDO geht es um sämtliche Techniken des Kickboxens bis hin zum schwarzen Gürtel. Gefördert werden dabei unter anderem Kondition, Koordination, Gleichgewicht, Kraft und Ausdauer. Zudem verspricht das Training mehr Selbstbewusstsein durch effektive Techniken, die auch im Alltag unterstützend wirken können.

Abschliessend kann die Prüfung zum gelben oder orangen Gurt absolviert werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte beiliegendem Flyer.

Freitag, 22. August 2014 – Einladung zum Vereinsabend

Wir laden alle Mitglieder des TVNH und natürlich sind darin auch alle Leiterinnen und Leiter aus dem Jugendsportbereich eingeschlossen, herzlich ein, diesen Abend mit uns zu erleben, unterhaltsame Spiele zu spielen und vorallem auch, um Turner aus anderen Riegen kennenzulernen.

Besammlung:
18.30 Uhr Pausenplatz Primarschule Niederhelfenschwil
Programm:
Postenlauf in 5er Gruppen durch Niederhelfenschwil
Mitbringen:
eigenes Grillgut und Brot fürs Grillieren auf dem Pausenplatz
Getränke/Kaffee/Dessert:
Der TVNH lädt Euch dazu wie immer herzlich ein.

Wer wieder den Schweinsbraten vom Grill von Paul Schäfer geniessen möchte, kann dies mit der Anmeldung kundtun. Kosten CHF 5.– pro Portion.

Anmeldung:
bis 15. August an Regina Petzold (Email rpetzold [ät] bluewin [punkt] ch)

Hier geht es zu den Bildern vom Vereinsabend.

2. JUGI-Ausflug vom 28. Juni 2014 ins Kunstturnmekka der Ostschweiz

Nach dem erstmaligen Ausflug im 2013 in die Flumserberge zum Kletterpark Cliimber führte die diesjährige Reise der JUGI nach Wil ins Kunsturnzentrum RLZ der Ostschweiz.
Die 9 vereinseigenen Leiter und Hilfsleiter durften zusätzlich auf 2 Geräteturner vom Fortitudo Gossau zählen, welche sie bei der Betreuung der knapp 90 JUGI-Riegler vom 1. Klässler bis zur J&S Turnerin unterstützten. Mit 2 Extrafahrten der Post reiste die gutgelaunte Schar nach Wil.

Zum Aufwärmen trennten wir die 1. und 2. Klass Kinder von den Älteren. Die Kleinen begannen mit einem ruhigen Spiel, welches ihnen die Gelegenheit bot, die riesige Halle in Ruhe zu begutachten. Die grösseren Kinder starteten bereits mit einem Hochfangis; da ging es noch nicht mit Vollgas zur Sache; auch hier benötigten die Kinder Zeit, die vielen Turngeräte in Augenschein zu nehmen. Anschliessend liessen die Leiter den Kindern die Zeit und Muse, alles auszuprobieren. Überall lagen dicke Matten, welche die Turnenden bei einem allfälligen Sturz gut abfedern würden. Der Hit waren natürlich die beiden riesigen Schnitzelgruben, in welche viele spektakuläre Sprünge absolviert wurden. Sei dies vom grossen Trampolin, vom Reck, vom Schwebebalken, von den Ringen oder einfach vom Grubenrand aus. Die Möglichkeiten, in die Schnitzelgrube reinzuspringen, gab es deren viele! Allerdings erforderte das Rausklettern aus diesen Gruben viel Kraft! So war manches Kind froh, zwischendurch beim Warten an einem Gerät ein wenig pausieren zu können bis es an der Reihe war.

Das 3 stündige Turnen wurde nur von einer 10 minütigen Zvieripause unterbrochen. Anschliessend gab es für die Mädchen und Buben kein Halten mehr; sie wollten weiterturnen! Obwohl bei einigen Kindern die Kraft mit der Zeit nachliess, gab es keine Unfälle. Unsere vereinseigene Physiotherapeutin hat sich auf allfällige Zwischenfälle vorbereitet.

Leider haben wir uns am Vorabend des Ausfluges aufgrund der Wetterprognosen entschieden, das anschliessende Bräteln bei der Feuerstelle Rosenberg in Zuckenriet abzusagen. Die Kinder nahmen uns das Versprechen ab, dies in naher Zukunft mal nachzuholen.

Hier geht es zu den Bildern vom 2. JUGI-Ausflug.

Sportfest Rothenburg / Emmen

Tolle Resultate am Sportfest 2014 in Rothenburg / Emmen

Dieses Sportfest wird in die Geschichte eingehen: zum ersten Mal kehrten die Turnerinnen und Turner ohne eine Rangliste heim.
Drei Tage später endlich wurden sie online gestellt. Und es bestätigte sich, was wir schon am Wochenende vermutet hatten: der TV Niederhelfenschwil hat einen erfolgreichen Wettkampf gezeigt.

So ist die Sektion der Aktiven in der Stärkeklasse 5 gute 5. (von 11) geworden.
Und der Sektion Frauen/Männer in der 2. Stärkeklasse gelang sogar der Sieg. Zwar hatten sie nur einen Gegner. Mit diesem liefert sich der TVNH aber alljährlich ein Duell auf Augenhöhe. So ist die Differenz zum zweitplatzierten TV Grosswangen gerade mal 0.1 Punkte.

Im Wahlmehrkampf Einzel gelang Sonja Kleger dank einem Super-Wettkampf der 3. Sieg in Folge. Herzliche Gratulation!

Weiteren Turnerinnen und Turner erreichten tolle Resultate, es reichte ihnen zum Teil nur knapp nicht zu einer Medaille:

14 – 19 Jahre  
David Künzle 4. (von 95 Teilnehmern)

20 – 29 Jahre:
Anna Schlauri 8. (von 132 Teilnehmerinnen)
Tanja Rüegg 14.
Miriam Kappeler 20.

30 – 39 Jahre
Stefanie Auberle 7. (von 78 Teilnehmerinnen)
Sybille Strässle 27.

40 – 49 Jahre      
Sonja Kleger 1. (von 82 Teilnehmerinnen)
Michael Künzle 15. (von 96 Teilnehmern)

50 – 59 Jahre
Sepp Meier 7. (von 44 Teilnehmern)
Ueli Moser 8.
Arthur Ziegler 11.
Paul Kleger 25.

Auch unsere Spielmannschaften, die ans Sportfest reisten, waren recht erfolgreich. So errangen die Faustballer die Bronzemedaille. Die Netzballerinnen wurden 7. von 17 Teams.
Für die Volleyballerinnen war das Turnier nach drei Spielen leider bereits zu Ende.

Wenn auch die allgemeine Organisation dieses Sportfestes 2014 arg zu wünschen übrig liess, so war die Stimmung innerhalb der Turnerinnen und Turner super und wir feierten die Turnerparty ausgiebig und bis in die frühen Morgenstunden.

Für die diversen Rangliste verweisen wir Euch auf die Homepage www.sportfest2014.ch

Hier geht es zu den Bildern vom Sportfest.