Säntiswanderung

„Sie haben es geschafft. Rund 40 Personen sind am Samstag pünktlich um 4 Uhr morgens in Niederhelfenschwil aufgebrochen, um den Säntis zu erklimmen. Alles zu Fuss. Um 15 Uhr hatte die erste Gruppe die 38 Kilometer und 2000 Höhenmeter hinter sich gebracht. 34 Personen haben die Säntis-Challenge bestanden. Der eine oder andere hatte gar noch die Kraft für einen Handstand auf dem windigen Gipfel.“

So berichtet Hallowil über unsere Wanderung von Niederhelfenschwil auf den Säntis. Das Online-Newsportal führte einen Liveticker, der uns während der gesamten Wanderung begleitete und Fotos veröffentlichte (den kompletten Bericht findet man hier).

Doch wie erging es unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern? Hier ein kurzer Einblick:

  • „Vor der Wanderung dachte ich, dass die grösste Herausforderung die zu Ende gehende Energie werden würde. Als viel schwieriger stellten sich jedoch persönliche körperliche Schwachstellen heraus, die es auszuhalten galt. Das Triumphgefühl am Schluss macht das Ganze und die 7 Blasen an den Füssen jedoch absolut wieder wett.“
  • „Die Wanderung war super. Bis zur Schwägalp wars ziemlich einfach, danach dann wegen des steilen Weges schwieriger! Trotz müder Beine bin ich gut im Sonntag angekommen.“
  • „Ich fand es super, wie viele Leute mitkamen! Man konnte toll mit Turnern aller Altersklassen zusammen laufen und reden!“
  • „Ich war gespannt, wie sich die zweite Säntiswanderung sieben Jahre später auswirken würde. Ich fühlte mich wohl – einzig die vielen Teerstrassen zu Beginn machten mir Mühe. Das verschwand jedoch mit dem Geländewechsel auf der Schwägalp. So hatte ich auf dem Säntis sogar noch Energie für einen Schlussspurt.“

Herzliche Gratulation an alle, die dabei waren. Vielen Dank an das Organisationsteam mit Turi und Karin Ziegler sowie Nicole Wegman. Bilder der Wanderung findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube
Instagram