KiTu Indianerstunde

Kinderturnen vom 08.11.2010

Viele Male haben die KITU-Kinder bereits für die Turnerunterhaltung von Mitte November geübt. An der Bühnenprobe haben sie eine tolle Darbietung gezeigt und dieser Einsatz sollte belohnt werden. Obwohl heute das letzte Kinderturnen vor der grossen Show war, wollten wir den Kindern etwas Besonderes bieten: eine Indianerturnstunde. Natürlich mussten wir für die Unterhaltung nochmals üben, aber das verschoben wir auf die letzten 20 Minuten der Lektion.

Wir haben 7 verschiedene Posten aufgestellt, schliesslich müssen Indianer viele Fähigkeiten beherrschen. Der Parcours wurde paarweise absolviert. Wie z.B.

  • Rauchzeichen geben (ein Tuch jeweils an 2 Enden halten und den weissen Ballon immer wieder hoch spielen, ohne dass dieser zu Boden fällt)
  • über Baumstämme balancieren (über eine Leiter, die auf 2 Kastenelementen liegt, balancieren oder krabbeln)
  • Kajak fahren und fischen (auf einem Rollbrett sitzend sich an einem Seil Richtung Sprossenwand ziehen und unterwegs Wäscheklammern mit der Angel fischen)
  • Lasso werfen (Auf einer Langbank stehend einen Wurfring, an dem ein Seil befestigt ist, über ein Hütchen werfen und es dann zu sich ziehen)
  • Ausschau halten (Die Sprossenwand hochklettern, durch den Feldstecher oder das Fernrohr schauen und  dann auf der Langbank runterrutschen)
  • auf wilden Hengsten reiten (Die Kinder steigen zwischen dem Barren auf einen Petziball und versuchen stehend den Ball bis ans Ende des Barrens zu kriegen)
  • durchs Gras schleichen (Unter einer Schnur durchkriechen, die zwischen 2 Langbänken hin und her gespannt wurde und an der Glöcklein hängen. Ohne dass die Glöcklein klingeln)

Es war schön zu sehen, wie die Kinder sich freuten und sich völlig dem Spiel und der Bewegungen hingeben konnten. Sie hatten einfach eine Menge Spass! So waren sie in den letzten 20 Minuten der Lektion bereit, nochmals konzentriert für die Unterhaltung zu proben.

Bilder der Indianerstunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.